kath. Religion

Fachleitung:

StD J.Fath
Seminarzeit: Dienstag, gerade Woche 14.00 Uhr
Semianrort: Studienseminar


1. Katholische Religion in Braunschweiger Schulen

Braunschweig, im Osten Niedersachsens gelegen, ist zweifellos nicht das Kernland des Katholizismus in Deutschland. Nur etwa 12% der Einwohner Braunschweigs bekennt sich zum katholischen Glauben. Die Diasporasituation bringt aber für das Fach in den Schulen auch klare Vorteile mit sich. Die Lerngruppen sind in der Regel deutlich kleiner als die in anderen Fächern, was die Arbeit sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für die Lehrkraft deutlich erleichtert und didaktische und methodische Möglichkeiten eröffnet, die sich in anderen Fächern nicht in gleicher Weise bieten.

Wie in vielen Diasporagebieten spielt die Zusammenarbeit zwischen Katholiken und Protestanten eine große Rolle. Die meisten Schulen nutzen die Möglichkeit, in einzelnen Klassenstufen konfessionsübergreifende Lerngruppen einzurichten, so dass sich für die Auszubildenden gute Möglichkeiten bieten, über den eigenverantwortlichen Unterricht hinaus Erfahrungen im Fach Religion zu sammeln. Neben einer Vielzahl gemeinsamer Aktionen gibt es an den meisten Schulen auch gemeinsame Fachkonferenzen der beiden Fächer Katholische und Evangelische Religion.

2. Ausbildung am Fachseminar

Im Fachseminar Katholische Religion erwerben die Auszubildenden vor allem didaktische und methodische Fähigkeiten, mithilfe deren sie Schülerinnen und Schülern die befreiende und menschenfreundliche Botschaft des christlichen Glaubens nahebringen und sie bei der Suche nach gelingendem Leben und einer verantworteten Glaubensentscheidung begleiten können. Darüber hinausgeht werden in den Fachsitzungen die besonderen Voraussetzungen und Anforderungen des Faches Religion thematisiert. Nicht zuletzt soll das Fachseminar dazu beitragen, dass die Auszubildenden sich mit ihrer Rolle als Religionslehrerinnen und Religionslehrer vertraut machen und identifizieren, und ihre Tätigkeit mit Freude und Engagement ausüben.

3. Besondere Aktivitäten des Fachseminars

Jedes Jahr führen die Teilnehmer des Fachseminars zusammen mit den drei anderen Fachseminaren Katholische Religion in Niedersachsen Studientage zu wechselnden Themen durch. Die Studientage werden von der Schulabteilungen der Bischöflichen Generalvikariate in Hildesheim und Osnabrück sowie im Offizialat Vechta mitorganisiert (und großenteils finanziert) und finden in der Regel in der letzten Woche vor den Sommerferien statt. Neben der inhaltlichen Arbeit hat sich in den vergangenen Jahren auch der informelle Erfahrungsaustausch zwischen den Auszubildenden als besonders gewinnbringend und motivierend erwiesen.

Dateien


ausbildungsschwerpunkte-in-religion.pdf [96 KB]